LIEBE LILI, 
TYPOGRAFISCHE INSTALLATION

Zur Luminale 2010 entstand zusammen mit LIGHT:TOOLS die typografische Installation “Liebe Lili,” Im Auftrag der Ikarus Design Handel GmbH für die Ecktürme des Liliparks in Offenbach.

Die Installation besteht aus drei Texten, die, verteilt auf sechs Turmfenster, Goethes Beziehung zu Lili thematisieren. Die Texte sind aus EPS-Schaum geschnitten, jeder Textblock ist 340 cm hoch und 200 cm breit.
Eine Lichtquelle im Inneren der Türme dimmt rhythmisch auf und ab.

1775 lernten sich der 26-jährige Johann Wolfgang von Goethe und die 17-jährige Anna Elisabeth „Lili“ Schönemann im heutigen Lili-Park kennen. Einem durchliebten Frühling folgten noch im selben Jahr die Verlobung und Trennung. Geblieben sind nur Johanns Erinnerungen.  

Die Goethe-Texte:

Lilis Park
Ist doch keine Menagerie so bunt als meiner Lili ihre
Sie hat darin die wunderbarsten Tiere


Ein unbezwingliches Verlangen war eingetreten,
ich konnte nicht ohne sie, sie nicht ohne mich sein
 (1775)

Sie war die Erste, die ich tief und wahrhaft liebte.
Auch kann ich sagen, daß sie die Letzte gewesen
 (1829)

Das Buch zum Projekt gibt es > hier


Aufbau 01


Aufbau 02


Aufbau 03


Aufbau 04


Inszenierung 01


Inszenierung 02


Inszenierung 03


Inszenierung 04


Inszenierung 05


Inszenierung 06